Entstehung der „Sinnathurai Children Foundation e.V.

(nachfolgend: „SCF e.V.)

Ausblick und Vision

Bedingt durch das erfreuliche Wachstum der Schule kam die Frage der dauerhaften Finanzierung auf.

Ab einem gewissen Punkt ist die Finanzierung nicht mehr allein durch die „Gründer-Familie“ zu leisten.

Gleichzeitig entstand der Wunsch und die Idee, nicht nur das gestartete Schulprojekt und die Unterstützung in Thamparai /Poonakarai voranzutreiben, sondern zukünftig auch in anderen Landesteilen Sri Lankas und später eventuell auch darüber hinaus tätig zu werden und zu expandieren – wodurch das „Finanzierungsproblem“ natürlich noch drückender wird.

Es mangelte also nicht an Ideen oder Engagement in der Sache sondern an den finanziellen Mitteln.

Im Jahr 2014 fasste Sinnathurai Ravendiran mit seiner Familie und einigen Freunden und Bekannten den Entschluss, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, um die „Sache“„ öffentlich zu machen und voranzutreiben.

Im April 2015 war es dann endlich so weit:

Die Sinnathurai Children Foundation e.V.“ (nachfolgend: „SCF e.V.) hatte die staatliche Anerkennung der Gemeinnützigkeit erlangt und wurde im Vereinsregister des Amtsgerichtes Düren mit folgenden Gründungsmitgliedern eingetragen.

Ziel ist es also, überall dort Hilfe zu leisten, wo sie benötigt wird.
Der Schwerpunkt liegt ganz klar in der Unterstützung und Förderung der Schulbildung.
Lokale Probleme machen spezielle Projekte erforderlich. So ist es auch ein Teilziel, in Thamparai eine Bibliothek in tamilischer Sprache für die dortige Bevölkerung (insbesondere Schüler) einzurichten, um den Fortbestand dieser Sprache als Teil der Identität zu sichern.
Schulbücher sollen angeschafft und in dieser Bibliothek den Schülern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Bildung ist Zukunft !
Bildung ist Grundlage für die Entwicklung und den Fortbestand jeder Kultur !

Was wir heute in die Kinder investieren, wird zukunftsentscheidend für die nächsten Generationen sein. Wir wollen mit ihren Spenden ermöglichen, dass Kinder Zugang zu schulischer Bildung bekommen. Wir wollen Kinder altersgerecht schulisch fördern, um ihnen und ihren Familien dadurch Perspektiven zu eröffnen.

Bedingt durch die aktuelle wirtschaftliche und politische Situation im Norden Sri Lankas ist dies für die Bevölkerung dort ohne finanzielle Unterstützung aus dem Ausland – also ohne ihre Spenden – nicht möglich.

Teilweise ist aber auch zunächst „Hilfe zur Selbsthilfe“ erforderlich – wie bereits zuvor beispielhaft erwähnt: Sachspenden in Form von Fahrrädern (um die Schule überhaupt erreichen zu können) oder Hühnern als „Starthilfe“, um den Lebensunterhalt zu sichern.